cc Iwona Knorr

ANNE MUNKA lebt und arbeitet in Leipzig. Als Sängerin,Komponistin und Klangkünstlerin beschäftigt sich Anne Munka intensiv mit den Kontaktpunkten von Sprache und Musik im Allgemeinen und mit zeitgenössischen
Stimmtechniken, Lyrik der jüngsten Moderne und Lautpoesie im Besonderen. Sie studierte Jazzgesang, Gitarre (Diplom) und Rhythmik (Master) in Dresden, sowie Jazz Composition und Poetry Writing in Columbus OH, USA.

Munka arbeitet kompositorisch seit über acht Jahren im Spannnungsfeld Musik-Lyrik-Klang. Seit 2014 organisiert sie in Dresden die Klangkunst-trifft-Lyrik Reihe “Lyrik ist Happening”, bei welcher sie nicht nur konzeptionelle und künstlerische Leiterin sondern auch Performerin ist. Im Rahmen der Reihe kooperierte sie mit Künstler*innen wie Marcel Beyer, Mara Genschel, Dagmara Kraus, DJ Illvibe/Vincent v. Schlippenbach, Max Czollek,Tomomi Adachi, Cia Rinne, Günther Baby Sommer, Nora Gomringer uvm.
Im Frühjahr 2016 war sie als Künstlerin mit ihrem Klangkollektiv für eine dokumentarische Klanginstallation beim „Poesia en Voz Alta“ Festival in Mexiko Stadt eingeladen. Ende 2016 gründete sie mit Kollektivmitlgied Jan F. Kurth das Vokalduo „Die Soziale Gruppe“. Von 2008 bis 2015 sang und komponierte sie Gedichtvertonungen für die a cappella Formation „Wortart Ensemble“, welche u.a. mit dem Jakob-Grimm-Kulturpreis für Deutsche

Sprache (Initiativpreis, 2015) ausgezeichnet wurde. Munka komponiert Hörstücke u.a. für Dlf Kultur und SWR2, tourt international mit verschiedenen Projekten und wirkte in diversen Musik - und Tanztheaterproduktionen mit Sie ist als Sängerin,Gitarristin und Komponistin in verschiedenen Konstellationen und als Solokünstlerin tätig. Konzert-und Workshopreisen führten sie u.a. nach Island, Mexiko, Kanada, Spanien, Großbritannien,
USA, Norwegen und Schweden.


Diverse Veröffentlichungen/Publikationen:
2019: -„Onomatonien“ Hörstück, Produktion SWR2 ars acustica / ZKM ARD Hörspieltage
2018: - Klanginstallation und Videoarbeit Ausstellung „FUNDUR“ im Neuen Kunsthaus Ahrenshoop
      -Bühnenmusik für „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ (Regie Amina Gusner, Societaetstheater Dresden)
2017: - „Alltags-Duette“ Serie für Deutschlandradio Kultur, Format „Wurfsendung“               
      - Textkonvolut und Lautgedichte für KlangkunstPerformance „Schwan/Krebs/Hecht“ im Rahmen der      "Spurensuche - 100 Jahre russische Revolution", Theaterlabor Bielefeld
      - „FuturDrei“ Hörspiel mit Tim Holland (Sonderausgabe BELLA triste)
2015: - beteiligt an Komposition/Regie zweier Serien für Deutschlandradio Kultur, Format
„Wurfsendung“ "Der Seewetterbericht" (Text: Matthias Karow) und " Erdbebenstimmung"
(Text:Nora Gomringer)mit Wortart Ensemble
2014: CD Album "Wie sag ich Wunder", Wortart Ensemble trifft Nora Gomringer

annemunka(at)gmail.com                      c 2020 alle Rechte vorbehalten